22 Jahre Batterieanpassung

Solarzellen, die unter Innenlicht Strom erzeugen können

Sep 24, 2019   Seitenansicht:510

Um einen "Pastensensor" zu realisieren, der in einem schwach beleuchteten Raum effizient Strom erzeugen kann und nur 1.000 Yen kostet, wird derzeit eine flexible Solarzelle entwickelt. Eine Dünnschichtsolarzelle, die unter Verwendung eines organischen Halbleiters hergestellt wird, der die Kosten senken kann, wird zu einer Mikrofaser mit einer Größe von 10 (m-9 m) verarbeitet und zu einem "Stoff" gewebt. Es ist geplant, diese Solarzelle für Anlagenfabriken einzusetzen. Megumi, Direktor des Okayama-Forschungszentrums des Forschungsinstituts für grüne Sensornetzwerke des NMEMS Technology Research Institute, Japan, hielt eine Rede über die Entwicklung einer unabhängigen Nanofaser-Stromversorgung in Sensornetzwerksystemen und stellte die Entwicklungsdetails dieser Solarzelle vor.

Ziel der derzeit in der Entwicklung befindlichen Solarzelle ist es, ein in sich geschlossenes Netzteil bereitzustellen, das nach der Installation nicht ausgetauscht werden muss und nicht ausgetauscht werden muss. Als Stromquelle für das Sensornetzwerk-Terminal kann auch eine vorhandene Knopfbatterie verwendet werden, die jedoch nach Erreichen der Lebensdauer ausgetauscht werden muss.

Gaya entwickelt Solarzellen, die auch unter Innenlicht Strom erzeugen können. Berichten zufolge beträgt die allgemeine Innenbeleuchtung 1000 lux vor dem Fenster, 400 lux auf dem Tisch und 100 lux unter dem Tisch. Das Ziel von Tanioka ist die Entwicklung einer Solarzelle, die das Sensornetzwerk-Terminal antreiben kann, solange es die Beleuchtung von 400lux auf dem Tisch erreicht.

Geeignet für die Eigenschaften der Verwendungsumgebung des Sensornetzwerkterminals

Um Solarzellen für die Eigenschaften eines Band-Aid-Sensornetzwerkterminals geeignet zu machen, verwendet Gaya Polymermaterialien in organischen Halbleitern.

Eine Solarzelle, die einen organischen Halbleiter verwendet, zeichnet sich dadurch aus, dass anstelle eines Siliziumsubstrats ein Harzsubstrat verwendet wird, so dass die Solarzelle leicht, dünn und weich gemacht werden kann. Wenn Sie sich an ein Objekt halten können, können Sie ein freies Layout erzielen. Selbst wenn während der Installation und nach der Installation eine externe Kraft angewendet wird, kann diese nicht leicht beschädigt werden. Diese Solarzelle ist nicht nur dünn, sondern vereinfacht auch die Montagevorrichtung, sodass sie keinen Platz für die Installation einnimmt.

Die Verwendung von organischen Halbleitern senkt tendenziell auch die Massenproduktionskosten. Da es nicht erforderlich ist, teure und sperrige Vakuumherstellungsgeräte zu verwenden, ist es nur erforderlich, das Polymermaterial unter Luftbedingungen zu beschichten und einen Dünnschichthalbleiter zu bilden. Darüber hinaus können Zuverlässigkeit und Langlebigkeit die Anforderungen voll erfüllen. Da es mit einer energiespeicherfunktion ausgestattet werden kann, kann es in einer Umgebung, in der die erforderliche Beleuchtung nicht erreicht wird, stabil Strom liefern.

Die Energieerzeugungseffizienz von Solarzellen unter Verwendung organischer Halbleiter hat das Niveau von amorphen (polykristallinen) Siliziumsolarzellen erreicht, das denen in Wohn- und Industrieanwendungen nicht unterlegen ist. Unter den derzeit offenbarten Produkten liegt der höchste Wirkungsgrad von organischen Halbleitersolarzellen bei 12%. Unter Innenbeleuchtungsbedingungen von weniger als 1000 Lux ist der Wirkungsgrad höher als der von Solarzellen aus amorphem Silizium. In Innenräumen sind organische Dünnschichtsolarzellen auch hinsichtlich des Wirkungsgrades sehr vorteilhaft.

Die Seite enthält den Inhalt der maschinellen Übersetzung.

Hinterlass eine Nachricht

Kontaktiere uns
Ihr Name (optional)

* Bitte geben Sie Ihren Namen ein
* E-Mail-Addresse

E-Mail ist erforderlich. Diese E-Mail ist ungültig
* Wie können wir Ihnen helfen?

Massagen sind erforderlich.
Kontaktiere uns

Wir melden uns bald bei Ihnen

Fertig